Übergang in die Schule - LRS rechtzeitig erkennen


Übergang in die Schule - LRS rechtzeitig erkennen
Das letzte Kindergartenjahr ist eine spannende und wichtige Zeit Eltern und Kinder. Die Eltern beschäftigt vor allem eine zentrale Frage: Kann ich mein Kind schon in die Schule schicken oder braucht es noch Zeit? Die schulärztliche Untersuchung überprüft Hör- und Sehfähigkeit, Geschicklichkeit und motorischen Fähigkeiten etc., die KITA-Mitarbeiter geben ihre Einschätzung ab.
 
Ein Aspekt wird aber wenig beachtet: Wie sieht es mit den schriftsprachlichen und mathematischen Vorläuferfertigkeiten und Kompetenzen aus, denn schon im Kindergarten kann man erkennen, wie sich ein Kind in der Schule entwickeln wird.
 

Nicht jedes Kind kann Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen problemlos erlernen. Etwa 4–8 % unserer Schulkinder sind von einer Lese-Rechtschreib-Störung betroffen, ebenso zeigt sich bei 3–8,4 % aller Schüler eine schwerwiegende Beeinträchtigung ihrer Rechenleistungen. (Quelle: BALDT, Berufsverband Akademischer LRS-TherapeutInnen)
 
Ich kann Ihnen anbieten, mit dem Würzburger Vorschultest* die Vorläuferfähigkeiten zu testen, die für das Erlernen von Lesen, Rechnen und Schreiben von großer Bedeutung sind. Der Test ermöglicht eine zuverlässige Diagnostik früher schriftsprachlicher und mathematischer Kompetenzen sowohl für Kinder mit Entwicklungsrisiken, darüber hinaus aber auch für jene mit Entwicklungsvorsprüngen gegenüber Kindern mit eher normalen Fähigkeiten.
 
Der Würzburger Vorschultest setzt sich aus drei Teilen zusammen mit insgesamt 29 Untertests zusammen:
1. Frühe schriftsprachliche Fähigkeiten: phonologische Informationsverarbeitung und Buchstabenkenntnis
2. Sprachliche Fähigkeiten: Wortschatz, Satzverständnis, Grammatik
3. Mathematische (Vorläufer-)Fertigkeiten: Zählfertigkeiten, Mengenwissen, Seriation, Zahlenkenntnis, Benennen von Würfelbildern, Rechenoperationen
 
Wenn Förderbedarf besteht, da sind sich alle einig, ist eine frühe Förderung sinnvoll und es sollte in keinem Fall gewartet werden, bis das Kind in der 4. Klasse ist. Vom Frust, der negativen Motivation und dem Schaden für das Selbstwertgefühl möchte ich gar nicht sprechen.
 
Für die Durchführung sind 5 Termine erforderlich. Ein Gespräch mit Eltern/Mutter/Vater und dem Kind, 3 Termine zur Testung des Kindes und ein Abschlussgespräch mit den Eltern zur Darlegung der Ergebnisse.
 
 
 
*Der Würzburger Vorschultest ist ein an der Universität Würzburg entwickelter wissenschaftlich fundierter Test des Fachverlags Testzentrale.